Frauen erheben die Stimme

Sudan

Die Bana Group for Peace and Development setzt sich dafür ein, dass Frauen bei der Gestaltung von gesellschaftlichen Veränderungsprozessen zu Wort kommen. Die jetzt veröffentlichte Studie „Voices of the Margins – Realising Freedom-Peace-Justice“ der Bana Group trägt zu diesem Ziel bei.

Uganda

Landrechte für Frauen

In Uganda ist die Mehrzahl der Menschen darauf angewiesen, ein eigenes Stück Boden zu bewirtschaften. Der Besitz und die Nutzung von Land sind aber stark umkämpft. Gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen unterstützt der ZFD die Menschen in Uganda dabei, Konflikte um Land friedlich zu bearbeiten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Rechten von Frauen.

Kosovo

Geschichten verlorener Kinder

Ein neues Buch bündelt Interviews mit Eltern, die durch den Kosovo-Krieg ein Kind verloren haben. „Hijacked Childhood“ bringt die Folgen von Kriegsgewalt und Traumata durch die Erzählung Betroffener näher. Das hilft zu verstehen  – und alles dafür zu tun, dass sich die schreckliche Vergangenheit niemals wiederholt.

Für Frieden und Gerechtigkeit in der Klimakrise

ZFD-Hub zu Klima, Konflikt und Kooperation

Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Dort, wo es ohnehin schon brennt, kann der Klimawandel zum Brandbeschleuniger werden. Doch nicht die Konflikte sind das Problem, sondern die Art damit umzugehen. Auf dem Weg durch die Klimakrise hilft Zivile Konfliktbearbeitung dabei, die Weichen frühzeitig auf Kooperation zu stellen.

Infopool Klima und Frieden

Mit über 130 Links das Thema erkunden

Die Klimadebatte wird oft von der Sorge um Sicherheit dominiert. Zunehmend wächst jedoch die Erkenntnis, dass Klimaarbeit und Konfliktbearbeitung zusammengehen müssen, denn es kommt bei der Bewältigung der Klimakrise auf Kooperation und Gerechtigkeit an. Was es dazu braucht? Der ZFD-Infopool bietet einen umfassenden Wissensschatz über das bislang vernachlässigte Thema „Klima und Frieden“. Er bildet eine Grundlage für mehr Frieden und Gerechtigkeit in der Klimadebatte und liefert Anregungen zur praktischen Arbeit.

Clip: Frieden verbessert das Klima

Neuer Clip zeigt, was ZFD leistet

In der Klimakrise brauchen wir mehr Zivile Konfliktbearbeitung. Sie fördert Kooperationen und hilft, Veränderungsprozesse gerecht zu gestalten. Nur in Frieden haben wir die Chance, uns an den Klimawandel anzupassen und nur in Frieden können wir gemeinsam die Zerstörung unseres Lebensraums aufhalten. Das zeigt unser zweiminütiger Clip.

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Neun deutsche Friedens- und Entwicklungsorganisationen führen den ZFD gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durch. Fachkräfte des ZFD unterstützen Menschen vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden.

Klima braucht Frieden

Zivile Konfliktbearbeitung hilft, die Klimakrise zu bewältigen. Wie sie funktioniert, und wie die Verzahnung von Klima- und Friedensarbeit gelingen kann, zeigen die Beiträge und Praxisbeispiele im ZFD-Online-Hub „Frieden verbessert das Klima“.
eucci-report-mr-verletzungen-ukraine-digest-cover_1.jpg
15.06.2022#Menschenrechte

Ukraine: Menschenrechtsverstöße dokumentiert

Die ZFD-Partnerorganisation Eastern Ukrainian Center for Civic Initiatives (EUCCI) sammelt, belegt und dokumentiert aktuelle Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht im Krieg in der Ukraine. Alle zwei Wochen sollen die mehrsprachigen Reports zum Thema erscheinen.

zfd-klima_wfd-impact-ipl_kenia_zfd-aktuelles.jpg
08.06.2022#Klimakrise

Kenia: Karawane für Nachhaltigkeit und Frieden

Der Klimawandel verschärft bereits bestehende Konflikte in Kenia erheblich. ZFD-Partnerorganisationen setzen sich deshalb für eine friedliche Bearbeitung von Konflikten ein, die sich häufig an der knappen Ressource Wasser entzünden. Dazu nutzen sie auch eine Kamelkarawane zur Öffentlichkeitsarbeit.

verbleibstudie.jpg
01.06.2022

Studie: Fachkräfte nach ihrer Rückkehr

Eine neue Studie der AGdD zeigt: Auf Fachkräfte des ZFD und des Entwicklungsdienstes warten nach ihrer Rückkehr einige persönliche Herausforderungen, aber auch gute berufliche Aussichten. Gesellschaftlich bringen sich die meisten von ihnen überdurchschnittlich engagiert ein.

odessa.jpg
25.05.2022#Friedensbedarfe

Ukraine: Nachbarschaftshilfe in Hinterhöfen

Die Hafenstadt Odessa am Schwarzen Meer ist bekannt für ihre schönen Innenhöfe. In den letzten Jahren hat die ZFD-Partnerorganisation „Zatsikavleni“ diese traditionellen Orte der Begegnung wiederbelebt. Ihr Netzwerk erweist sich nun als überlebenswichtig, wie Dmytro Kovbasyuk im Interview erzählt.

zfd-klima_giz_bolivien_aktuelles.jpg
16.05.2022#Klimakrise

Bolivien: Studieren, schlichten, schützen

An der bolivianischen Universität Núr wurde der Studiengang „Transformation sozio-ökologischer Konflikte“ in Kooperation mit dem ZFD auf die Beine gestellt. Im Interview berichten William Shoaie Baker und Mirna Inturias, wie das Studienangebot Frieden, Gerechtigkeit und Klimaschutz fördern kann.

steps_for_peace-zfd-aufbau_1.jpg
10.05.2022

ZFD-Ausstellung in Berlin zu sehen

Ab heute ist die Ausstellung „Wir scheuen keine Konflikte“ des Konsortiums Ziviler Friedensdienst im HANGAR1 des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin zu sehen. Die Ausstellung inklusive Rahmenprogramm wird von „Steps for Peace“ präsentiert. Ehemalige ZFD-Fachkräfte bieten Führungen an.

cfp-stop-violence.jpg
28.04.2022#Friedensbedarfe

Nahost: Gemeinsam für den Frieden

Auch und erst recht in schwierigen Zeiten: Die ZFD-Partnerorganisation CfP veranstaltet am 3. Mai 2022 zum 17. Mal eine gemeinsame israelisch-palästinensische Gedenkfeier für die Opfer des Nahostkonflikts.

nepal.jpg
21.04.2022#interreligiöser Dialog

Nepal: Für religiöse Toleranz

Die Gesellschaft in Nepal ist ethnisch, religiös und politisch tief gespalten. Partnerorganisationen des ZFD setzen sich dafür ein, dass Konflikte zwischen hinduistischen und muslimischen Gemeinden entschärft werden und eine Kultur des Miteinanders zwischen den Gemeinschaften entstehen kann.

filme-nordmazedonien.jpg
14.04.2022#Kultur

Kurzfilme für Versöhnung

Ein kurzer Film sagt manchmal mehr als viele Worte: In Nordmazedonien unterstützt der ZFD die Ausbildung von jungen Filmemacherinnen und -machern, die durch Kurzfilme einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Vergangenheit voranbringen und sich so für Friedensförderung einsetzen.