Frauen erheben die Stimme

Sudan

Die Bana Group for Peace and Development setzt sich dafür ein, dass Frauen bei der Gestaltung von gesellschaftlichen Veränderungsprozessen zu Wort kommen. Die jetzt veröffentlichte Studie „Voices of the Margins – Realising Freedom-Peace-Justice“ der Bana Group trägt zu diesem Ziel bei.

Uganda

Landrechte für Frauen

In Uganda ist die Mehrzahl der Menschen darauf angewiesen, ein eigenes Stück Boden zu bewirtschaften. Der Besitz und die Nutzung von Land sind aber stark umkämpft. Gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen unterstützt der ZFD die Menschen in Uganda dabei, Konflikte um Land friedlich zu bearbeiten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Rechten von Frauen.

Kosovo

Geschichten verlorener Kinder

Ein neues Buch bündelt Interviews mit Eltern, die durch den Kosovo-Krieg ein Kind verloren haben. „Hijacked Childhood“ bringt die Folgen von Kriegsgewalt und Traumata durch die Erzählung Betroffener näher. Das hilft zu verstehen  – und alles dafür zu tun, dass sich die schreckliche Vergangenheit niemals wiederholt.

Für Frieden und Gerechtigkeit in der Klimakrise

ZFD-Hub zu Klima, Konflikt und Kooperation

Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Dort, wo es ohnehin schon brennt, kann der Klimawandel zum Brandbeschleuniger werden. Doch nicht die Konflikte sind das Problem, sondern die Art damit umzugehen. Auf dem Weg durch die Klimakrise hilft Zivile Konfliktbearbeitung dabei, die Weichen frühzeitig auf Kooperation zu stellen.

Infopool Klima und Frieden

Mit über 130 Links das Thema erkunden

Die Klimadebatte wird oft von der Sorge um Sicherheit dominiert. Zunehmend wächst jedoch die Erkenntnis, dass Klimaarbeit und Konfliktbearbeitung zusammengehen müssen, denn es kommt bei der Bewältigung der Klimakrise auf Kooperation und Gerechtigkeit an. Was es dazu braucht? Der ZFD-Infopool bietet einen umfassenden Wissensschatz über das bislang vernachlässigte Thema „Klima und Frieden“. Er bildet eine Grundlage für mehr Frieden und Gerechtigkeit in der Klimadebatte und liefert Anregungen zur praktischen Arbeit.

Clip: Frieden verbessert das Klima

Neuer Clip zeigt, was ZFD leistet

In der Klimakrise brauchen wir mehr Zivile Konfliktbearbeitung. Sie fördert Kooperationen und hilft, Veränderungsprozesse gerecht zu gestalten. Nur in Frieden haben wir die Chance, uns an den Klimawandel anzupassen und nur in Frieden können wir gemeinsam die Zerstörung unseres Lebensraums aufhalten. Das zeigt unser zweiminütiger Clip.

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Neun deutsche Friedens- und Entwicklungsorganisationen führen den ZFD gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durch. Fachkräfte des ZFD unterstützen Menschen vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden.

Klima braucht Frieden

Zivile Konfliktbearbeitung hilft, die Klimakrise zu bewältigen. Wie sie funktioniert, und wie die Verzahnung von Klima- und Friedensarbeit gelingen kann, zeigen die Beiträge und Praxisbeispiele im ZFD-Online-Hub „Frieden verbessert das Klima“.
zfd-klima_pbi-lateinamerika_aktuelles.jpg
08.09.2021#Klima #Klimawandel

Globales Netz für Klimagerechtigkeit

Im Kampf für Klimagerechtigkeit und Frieden haben der globale Norden und Süden etwas gemeinsam: Sie sind voneinander abhängig. Daher sollten sie sich künftig stärker zusammentun. Veränderungen sind durch globale Solidarität möglich. Dafür setzt sich auch der ZFD ein, z.B. in Lateinamerika.

pbi-kenya_wandbilder-2_fb-12-5-21_zfd-web.jpg
03.09.2021#Menschenrechte

Kenia: Wandbilder gegen Gewalt an Frauen

Mit kreativen Methoden setzen kenianische Frauenrechtsverteidiger und -verteidigerinnen ein Zeichen gegen sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt. Mit Menschen in der Nachbarschaft erstellen sie Wandbilder, die über das Thema informieren und auf Hilfsangebote hinweisen.

bonner-friedenstage-2021_zfd-aktuelles.jpg
18.08.2021#Friedensbedarfe

Bonner Friedenstage 2021 mit ZFD-Partner IMPACT

Frieden fördern vor Ort und weltweit: Das ist das Ziel der Bonner Friedenstage, die Ende August starten. Das Konsortium ZFD beteiligt sich an der Veranstaltungsreihe zum UN-Friedenstag mit einem Input zum Thema Klimawandel und Friedensarbeit aus Kenia.

zfd-klima-hub_header-speaker-interview_foto_florian-klassen_weltfriedensdienst.jpg
12.08.2021#Klima #Klimawandel

Klimakrise braucht Kooperation

Bei der Begrenzung des Klimawandels und dem Umgang mit seinen Folgen spielt Zivile Konfliktbearbeitung eine wichtige Rolle. Sie unterstützt die gewaltfreie und konstruktive Zusammenarbeit an einem der drängendsten Probleme der Menschheit. Ein Gespräch mit Anja Petz und Martin Vehrenberg vom ZFD.

wfd_bolivien_medienkampagne_2021_poster_zfd-web.jpg
29.07.2021#Gewaltprävention

Bolivien: Neue Kampagne gegen Alltagsgewalt

Die Corona-Pandemie hat weltweit zu mehr häuslicher Gewalt geführt. In Bolivien ist das Ausmaß besonders drastisch. Mit einer groß angelegten Medienkampagne machen drei bolivianische ZFD-Partner gegen die Gewalt an Frauen und Kindern mobil und bieten Betroffenen Unterstützung.

dsc02033.jpg
13.07.2021#Friedensforschung

Südostasien: Summer School Friedensforschung

Am 19. Juli 2021 startet die erste Summer School des ZFD-Netzwerks Southeast Asian University Partnership for Peacebuilding and Conflict Transformation (SAUP) in Kooperation mit der Philipps-Universität Marburg. Ziel ist es, über Ländergrenzen hinweg Friedensforschung und Zusammenarbeit zu fördern.

1024px-wroclaw_glowny_-_walizka.jpg
07.07.2021#Konsortium ZFD

Studie: Rückblick auf die Rückkehr

Die Arbeitsgemeinschaft der Dienste (AGdD) führt eine Studie über die Zeit nach dem Zivilen Friedensdienst bzw. Entwicklungsdienst durch. Beteiligen können sich Fachkräfte, die zwischen Januar 2011 und Dezember 2020 ihren Vertrag beendet haben. Die Online-Befragung endet am 22. August.

zfd-klima-hub_uganda_agiamondo_zfd-aktuelles.jpg
01.07.2021#Klima #Klimawandel

Uganda: Dem Klimwandel auf der Spur

Der Klimawandel ist in Uganda schon spürbar. Regen- und Trockenzeiten sind kaum noch vorhersehbar. Das bedroht die lebenswichtige Land- und Viehwirtschaft. ZFD-Koordinator Stefan Friedrichsen erläutert, wie der ZFD und seine Partner die Menschen bei dieser Herausforderung unterstützen können.

zfd-klima-hub_startfoto_tim-bunke_wfd_zfd-header.jpg
14.06.2021#Klima #Klimawandel

Online-Hub: Frieden verbessert das Klima

Klima- und Friedenspolitik müssen enger verzahnt werden, damit der Klimawandel und seine Folgen konstruktiv angegangen werden können. Dabei spielt Zivile Konfliktbearbeitung eine wichtige Rolle. Das verdeutlicht der ZFD ab heute in einem Online-Hub.