Materialbestellung

20 Jahre ist es her, als die ersten Fachkräfte des ZFD ins ehemalige Jugoslawien, nach Guatemala, Rumänien, Simbabwe und in die Palästinensischen Gebiete entsandt wurden, um Friedensarbeit zusammen mit Organisationen vor Ort zu leisten. Seitdem haben sich rund 1.400 ZFD-Fachkräfte
in knapp 60 Ländern engagiert. Zum 20-jährigen Jubiläum des ZFD zeigt diese Broschüre mit 20 ausgewählten Projekten, was Friedensarbeit leistet und wie mächtig der Frieden ist.
 

Artikelnummer: 377-0029

The CPS provides a programme for civil conflict transformation and crisis prevention that has proven itself in more than 600 projects worldwide in its 20 years of existence.

20 selected projects in this publication show what peace work does and how powerful peace is. This makes it clear why it has been worth debating constructively for 20 years.The projects have an impact and encourage us. When loud demands are made that Germany should do more for peace and security in the world, we can respond with deep conviction: Germany has more to offer than military intervention.

Artikelnummer: 377-0030
Download: 

Die pädagogisch-didaktischen Arbeitsmaterialien des ZFD ermöglichen einen ungewöhnlichen Zugang zum Thema Frieden und liefern Lehrkräften zahlreiche Arbeitsvorlagen.

Im Mittelpunkt der Unterrichtsmaterialien „Wir scheuen keine Konflikte“ stehen die Menschen und Projekte des Zivilen Friedensdienstes in Konfliktgebieten in aller Welt. Das Unterrichtsthema bietet einen Anlass, auch den Umgang mit Konflikten in unserem Alltag zu thematisieren. Die 138-seitigen Arbeitsmaterialen eignen sich für fachbezogenen und fächerübergreifenden Unterricht in Sek I und II sowie an Berufsschulen. Zahlreiche Arbeitsblätter und Hintergrundinformationen erleichtern die Unterrichtsvorbereitung. Schulen, Bildungseinrichtungen, Kirchengemeinden und Friedensinitiativen können sie kostenlos bestellen.

Artikelnummer: 377-0011

Kurz und allgemein verständlich: Das Faltblatt liefert die wichtigsten Informationen über die Arbeit des Zivilen Friedensdienstes auf einen Blick. Erhältlich in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch. Ausschließlich zum Download auch in Russisch und Ukrainisch verfügbar.

Artikelnummer: 377-0005

Die Broschüre des ZFD "Flucht. Gewalt vorbeugen, Zusammenleben fördern, Rückkehr erleichtern" zeigt, wie zivile Friedensarbeit die Auswirkungen von Flucht- und Migrationsbewegungen mildert. Zivile Konfliktbearbeitung beugt Gewalt vor, entschärft Konflikte auf dem Fluchtweg, fördert Frieden im Zusammenleben zwischen Geflüchteten und der Aufnahmegesellschaft und erleichtert Menschen die Rückkehr in die Heimat. Im Südsudan werden Menschen gestärkt, die einer von Gewalt geprägten Gesellschaft unermüdlich friedliche Alternativen entgegen halten. In Mexiko setzen sich einheimische Initiativen gewaltfrei für die Rechte von Migrantinnen und Migranten auf ihrem Fluchtweg ein. Im Libanon bauen ZFD-Fachkräfte Spannungen zwischen syrischen Geflüchteten und der libanesischen Bevölkerung ab, und in Burundi verhandeln Friedenskomitees erfolgreich Landkonflikte, die bei der Rückkehr von Geflüchteten auftreten: Die Broschüre umfasst 48 Seiten und ist im Januar 2017 erschienen. 

Artikelnummer: 377-0027
Download: 

Das Lesebuch des Zivilen Friedensdienstes nimmt Leserinnen und Leser mit auf eine Expedition in die Welt der Zivilen Konfliktbearbeitung. In 14 Berichten aus 13 Ländern erhalten Interessierte tiefe Einblicke in die alltägliche Friedensarbeit der Fachkräfte und Partnerorganisationen im Zivilen Friedensdienst. Dabei geht es beispielsweise um Menschenrechtsverteidigung in Kolumbien, dem Aufbau von Friedenskomitees in Burundi und Vergangenheitsbewältigung in Bosnien-Herzegowina. Das Buch umfasst 68 Seiten.

Artikelnummer: 377-0025

Wie wird Frieden auf der globalen Entwicklungsagenda nach 2015 umgesetzt? Das in Zusammenarbeit mit der Redaktion welt-sichten entstandene Dossier sucht nach Antworten auf diese Frage in den Praxis-Erfahrungen des ZFD. Vier für das Friedensthema zentrale Aspekten, Freiheit vor Verfolgung und Diskriminierung, dem Zugang zum Justizwesen und zu Gerechtigkeit, politische Partizipation und Meinungs- und Pressefreiheit, sind dabei thematische Bezugspunkte für das Dossier.

Artikelnummer: 377-0023

Das Lesebuch gibt Einblick in die praktische Arbeit des ZFD. Neben einem kurzen Eindruck der ZFD-Grundlagen versammelt es vor allem praktische Berichte aus den Jahren 2012 und 2013. Unter anderem werden Projekte aus den Arbeitsfeldern Vergangenheits-, Jugend- und Menschenrechtsarbeit gezeigt. Insgesamt versammelt das Buch 18 Berichte aus Projekten.

Artikelnummer: 377-0022

Die Themen der Zeitung von November 2012:

Uganda - Frieden per Mausklick

Bolivien - Von der Benachteiligung zur Beteiligung

Mediation - Ohne Zivilgesellschaft geht es nicht

Krieg und Frieden - Erfolge der Arbeit

Artikelnummer: 377-0018

Für Schulen und für die politische Bildungsarbeit ist diese Posterausstellung des ZFD konzipiert. Sie umfasst 17 Plakate (70cm mal 100cm) mit eindrucksvollen Bildern und kurzen prägnanten Texten. Die Ausstellung kann von Schulen, Bildungseinrichtungen sowie in der Bildungs- und Friedensarbeit tätigen Nichtregierungsorganisationen kostenfrei bestellt werden. Es wird ein Werbeplakat mitgeliefert. (Die Ausstellung wurde im April 2018 komplett überarbeitet.)

Abmessungen: 100 cm × 70 cm × 0 cm
Artikelnummer: 377-0001

Mit Wattestäbchen für den Frieden – Konfliktbearbeitung zum Anfassen

Mit Wattestäbchen Friedensarbeit erklären – das scheint auf den ersten Blick etwas seltsam. Und doch gehören Dinge wie Wattestäbchen, ein Teebeutel und ein Heftpflaster zum Inhalt des „Werkzeugkastens zur Friedensförderung“, den der ZFD jetzt in limitierter Auflage produziert hat. Aufklärung liefert ein Aufdruck auf dem dekorativen Karton: „Sämtliche Inhalte sind streng symbolisch gemeint, können bei richtigem Gebrauch aber ihre volle Wirkung entfalten.“

Die Idee hinter dem originellen Werkzeugkasten: die Grundlagen der zivilen Konfliktbearbeitung und die komplexe Arbeit der ZFD-Fachkräfte begreifbar machen. Auf ganz einfache, verständliche Weise, mit ganz alltäglichen Dingen – ohne jedoch zu simplifizieren. Denn die Frage „wie funktioniert das eigentlich mit der zivilen Konfliktbearbeitung“ wird in vielen Zusammenhängen gestellt, in der politischen Bildungsarbeit etwa, im Schulunterricht oder bei Diskussionsveranstaltungen. Hier kann der Werkzeugkasten mehr erläutern als tausend Worte.

„Friedensförderung – ein Werkzeugkasten“ ist außerdem eine anschauliche Ergänzung zur Ausstellung und ein schönes, exklusives und originelles Geschenk für Partnerorganisationen und Politikerinnen und Politiker. Er enthält auch das Reportagebuch „Gewaltfrei für den Frieden“.

Karton im Format 28x25x6 cm
 

Abmessungen: 28 cm × 25 cm × 6 cm
Artikelnummer: 377-0004

Frieden braucht Lautsprecher! Wo Menschenrechte bedroht sind, verstärkt der Zivile Friedensdienst die Stimme der Zivilgesellschaft. Mindestbestellmenge 30 Stück.

Artikelnummer: 377-0009

Frieden braucht Notausgänge! Denn gewaltsame Konflikte und Bürgerkriege reißen tiefe seelische Wunden. Mindestbestellmenge 30 Stück.

Artikelnummer: 377-0007

Frieden braucht Klebstoff! Was hält eine Gesellschaft zusammen? In vielen Krisengebieten weltweit vermitteln Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes und bringen Konfliktparteien an einen Tisch. Andere verstehen lernen, Unterschiede akzeptieren, Konflikte friedlich angehen – Dialog verbindet und schafft den Rahmen für eine friedliche Entwicklung. Mindestbestellmenge 30 Stück.

Artikelnummer: 377-0008

Frieden braucht Rauchmelder! Gewaltsame Konflikte im Vorfeld erkennen und angehen – das ist effektiver, als hinterher Truppen zu schicken oder die Trümmer wegzuräumen. Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes tragen in Krisengebieten weltweit dazu bei, dass Konflikte nicht eskalieren. Mindestbestellmenge 30 Stück.

Artikelnummer: 377-0006