Aktuelles

Jetzt anmelden: "Do no harm" - Konfliktsensibles Projektmanagement und Training of Trainers

Die KURVE Wustrow bietet diese beiden Kurse als praxisorientierte Weiterbildung zur Vorbereitung auf Projekteinsätze an.

Friedens- oder Qualitätsjournalismus?

Dass das Konzept Friedensjournalismus trotz seiner Popularität in der Entwicklungszusammenarbeit gerade von professionellen JournalistInnen oft mit Skepsis betrachtet wird, spiegelte sich auch in den Diskussionen zwischen afrikanischen JournalistInnen auf der EIRENE-Medienkonferenz vom April 2013

Fokus Westbalkan

In der aktuellen Ausgabe des Fokus.Westbalkan 01-2013 wirft das forumZFD wieder einen genaueren Blick auf seine Projekte im westlichen Balkan und deren Hintergründe.

Friedensmobil auf Deutschlandtour

Friedensfachkräfte statt Bundeswehreinsätze: Das ist die Mission von Rentner Jochen Petzschmann (72), die ihn vom 24. Juni bis zum Weltfriedenstag am 1. September Tausende von Kilometern durch die ganze Bundesrepublik führt.

Aktivistin und ZFD-Netzwerkerin geehrt für ihren Kampf gegen "moderne Sklaverei"

Laura Anyola Tufon, Regionalkoordinatorin der „Justice and Peace Commission“ im Nordwesten Kameruns und Mitglied des ZFD-Netzwerks, hat am 19. Juni 2013 einen renommierte Menschenrechtspreis vom Außenminister der USA, John Kerry, verliehen bekommen.

Aktueller "Querbrief" erschienen

Der Querbrief liefert wichtige Beiträge zu aktuellen entwicklungspolitischen Debatten und berichtet über die Projektarbeit des WFD.

Gerechter Rohstoffhandel

Beim Treffen der internationalen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) im Mai in Paris nahm auch die kongolesische Organisation CENADEP mit ZFD-Fachkraft Manuel Wollschläger teil.

Frieden – neu gedacht: Was sich durchgesetzt hat und was noch fehlt. Johan Galtung spricht im exklusiven Interview über sein neuestes Buch

Kaum eine Einzelperson hat unsere heutigen Auffassungen von Frieden und Friedensprozessen so sehr geprägt wie Johan Galtung. Kein Seminar zu ziviler Konfliktbearbeitung, ohne dass nicht sein Name fiele, ohne dass nicht von positivem Frieden oder struktureller Gewalt die Rede wäre.

Seiten