Aktuelles

Kolumbien: Konflikte im Bergbausektor

Im Nordosten Kolumbiens führt die immer stärker expandierende Steinkohleförderung zu schweren Menschenrechtsverletzungen. Durch den rücksichtslosen Bergbau in der Region wird die Umwelt so stark zerstört, dass Teilen der Bevölkerung die Lebensgrundlagen entzogen werden.

Aktion für den Frieden – statt Reaktion auf Krisen

Im Blog des PeaceLab2016 plädiert Jürgen Deile, Sprecher des Konsortiums ZFD, für eine strategische und enge Zusammenarbeit mit lokalen zivilgesellschaftlichen Akteuren auf Augenhöhe.

Unequal Peace? Gender in der Vergangenheitsarbeit

Oft konzentriert sich die Diskussion um Gender in der Friedensarbeit auf die sexuelle Gewalt, die Frauen in bewaffneten Konflikten weltweit erleiden. Das führt häufig dazu, dass Frauen in Friedensprozessen weniger als Akteurinnen wahr genommen und seltener beteiligt werden.

Guatemala: ECAP erhält Alice Zachmann-Preis

Die guatemaltekische ZFD-Partnerorganisation ECAP erhält den Alice Zachmann Human Rights Defenders Award. Mit dem Preis wird ECAP für das herausragende Engagement bei der psychosozialen Unterstützung von Menschen geehrt, die Opfer von Menschenrechtsverletzungen und soziopolitischer Gewalt wurden.

Supervision: Psychologische Hilfe für Helfende

An der Royal University of Phnom Penh startete mit Unterstützung des ZFD ein neues Programm zur Supervision für Psychologinnen und Psychologen. Kambodschanische Bürgerinnen und Bürger gehören weltweit zu den Menschen mit den höchsten Stresspegeln, die Suizidrate ist die zweithöchste weltweit.

Tanzdrama über Zwangsehen unter Khmer-Rouge

In Kambodscha finden derzeit Proben für das Tanzdrama „Pka Sla“ (Arekablüten) statt, das erstmalig das Thema Zwangsheiraten unter der Khmer-Rouge-Diktatur künstlerisch aufarbeitet. Das Stück wird im Januar 2017 uraufgeführt und ist Teil eines umfassenden Projekts zur Vergangenheitsarbeit, das mit Unterstützung des ZFD arbeitet.

Koordinator/in Wissensmanagement im ZFD gesucht!

Das Konsortium Ziviler Friedensdienst sucht zum 1. Februar 2017 eine/n Koordinator/in für Wissensmanagement.

Rückblick: Konferenz "Alle mitnehmen – soziale Ungleichheit überwinden!“

Am 26. September fand in Berlin die Konferenz „Alle mitnehmen – soziale Ungleichheit überwinden!“ statt. Rund 200 Besucherinnen und Besucher aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik folgten der Einladung von VENRO und weiteren Verbänden der Zivilgesellschaft.

Peru: Neue Wanderausstellung „Museum der Erinnerung“

Die peruanische Organisation ANFASEP (Nationale Vereinigung von Angehörigen von Entführten, Verhafteten und Verschwundenen Perus)  hat mit Unterstützung des ZFD eine Wanderausstellung produziert, die das Erinnerungsmuseum „Que no se repita“ („Dass es sich nicht wiederhole“) in Ayacucho und seine Arbeit präsentiert.

Seiten