Ukraine: Neues ZFD-Büro in Odessa

24.5.2018

Mit zahlreichen Gästen aus der ukrainischen Zivilgesellschaft feierte das forumZFD am 24. April die Eröffnung seines Büros in Odessa. Der ZFD startete sein Engagement in der Ukraine vor rund zwei Jahren. Inzwischen sind drei ZFD-Träger und vier Fachkräfte vor Ort. Die Projekte nehmen zunehmend Gestalt an.

In Odessa, der Hafenstadt am Schwarzen Meer, prallen seit 2014 immer wieder pro-russische und pro-ukrainische Extremisten aufeinander. In den ersten Maitagen des Jahres 2014 starben dabei mehr als 50 Menschen, über 200 wurden verletzt. Die Ereignisse von damals sind bis heute weder juristisch noch gesellschaftlich aufgearbeitet. Der ZFD wird dazu in den nächsten Jahren beitragen.

Der ZFD engagiert sich seit 2016 in der Ukraine. Von Beginn an lag neben der Hauptstadt Kiew auch Odessa im Aktionsradius seiner Arbeit. In beiden Städten wird die Zivilgesellschaft dabei unterstützt, den Dialog zwischen den gesellschaftlichen Kräften zu fördern. Dabei werden die bestehenden Spannungen zwischen den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen genauso ins Visier genommen wie die Kommunikation zwischen der Bevölkerung und der kommunalen Verwaltung.

Mit dem neuen Büro in Odessa ist der ZFD nun näher am Geschehen und kann die Arbeit in Odessa und dem gleichnamigen Verwaltungsbezirk (= „Oblast“) im Süden der Ukraine vertiefen. Grußworte zur Büroeröffnung sprachen der deutsche Honorarkonsul in Odessa, Oleksandr Kyfak, Programmmleiterin Zornitsa Popova-Glodzhani, Ukraine-Referentin Hannah Landwehr und forumZFD-Aufsichtsrat Jürgen Menzel.

Der ZFD ist darüber hinaus auch im Osten der Ukraine vertreten. Seit April 2014 kommt es hier zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen ukrainischen Truppen und prorussischen Separatisten. Der ZFD (GIZ) ist zum einen in den drei Oblasten Kharkiv, Dnipropetrovsk und Zaporizhzhya aktiv, die an die umkämpften Oblaste Donezk und Luhansk im Donbass grenzen. Zum anderen engagiert sich der ZFD (KURVE Wustrow) auch in den unter ukrainischer Kontrolle stehenden Gebieten in Donezk und Luhansk.

Mehr über das Engagement des ZFD in der Ukraine erfahren Sie in unserer Projektdatenbank.

 

Foto: forumZFD [Honorarkonsul Oleksandr Kyfak, Programmmleiterin Zornitsa Popova-Glodzhani, Ukraine-Referentin Hannah Landwehr und forumZFD-Aufsichtsrat Jürgen Menzel (v.l.)]