Aktuelles

Ausgezeichnete Friedensarbeit

Der ZFD-Partner „Combatants for Peace“ ist für den Friedensnobelpreis nominiert. Die Organisation setzt sich für die Verständigung zwischen Menschen in Israel und den palästinensischen Gebieten ein.

Auf der Suche nach Respekt...

...ist der Untertitel eines neuen Buches zum interreligiösen Dialog in Afrika, mit speziellem Fokus auf Kenia. ZFD-Fachkraft Ingo Stang hat daran mitgewirkt, der ZFD die Publikation kofinanziert.

Aufrüsten bitte! Aber für zivil...

Unter diesem Motto findet am 27. Juni in Halle die Abschlussveranstaltung des Bildungsprojekts „zivil statt militärisch“ statt. Agnes Sander, Referentin im Projekt und ehemalige Fachkraft des ZFD, gibt im Interview einen Einblick in ihre Arbeit und zeigt auf, warum Zivile Konfliktbearbeitung im Ausland Bildungsarbeit in Deutschland braucht.  

Nepal: Zwischen den Wahlen

Der Nepal-Monitor dokumentiert Menschenrechtsverletzungen und informiert über die Sicherheitslage im Land. Für all jene, die sich in Nepal für Demokratie und Menschenrechte einsetzen, ist die ZFD-Initiative zu einem unerlässlichen Kompass geworden.

Ukraine und Jordanien: ZFD baut Engagement aus

Mit neuen Fachkräften und gewaltfreien Konzepten ziviler Konfliktbearbeitung verstärkt der ZFD seine Friedensarbeit in der Ukraine und in Jordanien.  

Timor-Leste: Frieden ist Programm

Radio Liberdade hat mit „TekiToke!“ einen Hit gelandet: Die Sendung bringt auf den Punkt, was die Menschen bewegt. Hier wird ausgewogen informiert, lebhaft diskutiert und ein Beitrag zur friedlichen Entwicklung des Landes geleistet.

Verantwortung für die Welt? Frieden fördern!

Der Zivile Friedensdienst und andere Organisationen haben deutliche Empfehlungen für die Leitlinien "Krisenprävention und Friedensförderung“ der Bundesregierung ausgesprochen.

Kenia: Frieden auf Sendung – gegen die Gewalt

„Kenya Community Media Network“ ist neuer Partner des ZFD in Kenia. Das Ziel der Zusammenarbeit: Mit Lokalradios Frieden stiften, indem sie Spannungen in der Gesellschaft abbauen anstatt anzuheizen.

"We make peace" – aus Überzeugung

Der ZFD-Partner „Combatants for Peace“ veranstaltet am 30. April zum 12. Mal den Israeli-Palestinian Memorial Day. In Tel Aviv und weltweit via Livestream wird gemeinsam der Opfer des Konflikts gedacht.

Seiten