Afghanistan: Peace Fair 2016 – die Messe für Frieden

Rund 200 junge Erwachsene aus ganz Afghanistan sind kürzlich zur „Peace Fair 2016“ in Kabul zusammengekommen. Auf der zweitägigen Veranstaltung ging es vor allem um eine Frage: Wie kann Frieden im Land erlangt werden? „Ihr seid es, die junge Generation, die den Frieden nach Afghanistan bringen könnt – und vielleicht liegt es sogar ausschließlich in euren Händen. Bitte engagiert euch weiter für unser Land und unsere Leute“, begrüßte Dr. Kamal Sadat, Vize-Minister für Information und Kultur, die Teilnehmenden der Friedensmesse.

 

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen hatten im Jahr zuvor ein Trainingsprogramm in Führungskompetenz und gewaltfreier Konfliktbearbeitung durchlaufen. Das Training ging über ein halbes Jahr und wurde in Kabul, aber auch in den Provinzen Balkh, Samangan, Takhar and Badakhshan im Norden des Landes angeboten. Durchgeführt wurde es von verschiedenen Organisationen der Zivilgesellschaft mit Unterstützung des Zivilen Friedensdienstes. Anschließend haben viele der Absolventinnen und Absolventen eigene gemeinnützige Initiativen gestartet, wie zum Beispiel Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag.

Die „Peace Fair 2016“ startete mit einem „Markt der Möglichkeiten“, wo die Teilnehmenden ihre Projekte vorstellten, um sich gegenseitig zu informieren und zu inspirieren. Anschließend fanden Workshops zu verschiedenen Ansätzen der partizipativen Friedensarbeit statt. Am Folgetag wurde lebhaft debattiert. Im Zentrum standen die beiden Fragen:

1. Wie können wir die Jugend derart mobilisieren, dass sie zu einer starken Bewegung für den Frieden wird?

2. Was kann ich ganz konkret dazu beitragen, wenn ich wieder zu Hause bin?

Ali Shekarchi, der in Kooperation mit dem ZFD als Juniortrainer in Mazar-e-Sharif arbeitet, bringt den Erfolg der Friedensmesse auf den Punkt: „Wir konnten nicht nur unsere eigenen Erfahrungen weitergeben. Wir konnten auch unser Netzwerk um Gleichgesinnte aus anderen Teilen des Landes erweitern.“ So gingen die Teilnehmenden am Ende der Messe zufrieden auseinander: In ihrem Engagement bestärkt und um einige Ideen und Kontakte reicher.

 

Quelle: GIZ