Aktuelles

Kurve Wustrow | 17.10.2014

Die Situation in der Ukraine ist trotz der Waffenruhe weiterhin fragil. Neben den meist diskutierten Ansätzen zwischen militärischer Unterstützung und humanitärer Hilfe bietet die Kurve Wustrow jetzt Unterstützung für zivilgesellschaftliche Gruppen jenseits dieser Optionen. Gemeinsam mit dem Bund Soziale Verteidigung führt die Organisation in der Ukraine ein Training zu gewaltfreier Aktion für gesellschaftliche Gruppen durch.

mehr ...
Peace Brigades International, Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst | 16.10.2014

10 Jahre sind sie alt, die EU-Leitlinien für den Schutz von Menschenrechtsaktivistinnen und –Aktivisten. Nach einer Dekade war es unter anderem für Peace Brigades International und Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst an der Zeit, eine kritische Bilanz dieser Zeit zu ziehen. Das Urteil: Einerseits helfen die Leitlinien bei der Arbeit, andererseits besteht Verbesserungsbedarf.

mehr ...
Weltfriedensdienst | 16.10.2014

Frieden ist nicht möglich ohne die Überwindung ökonomischer Ungleichheit. Darin waren sich die rund 40 Fachkräfte und Vertreter und Vertreterinnen von ZFD-Partnern auf der internationalen Fachtagung des WFD in Berlin einig. Der Prozess der Globalisierung fordere dabei neue Wege der Nord-Süd und Süd-Süd-Arbeit, der ZFD könne dabei eine wichtige Rolle spielen, so der Tenor.

mehr ...
Konsortium Ziviler Friedensdienst | 14.10.2014

Dass Frieden auch in Zukunft eine gewichtige Rolle auf der globalen Entwicklungsagenda nach 2015 spielen soll, dafür gibt es breite Zustimmung. Zur Frage des „Wie“ gibt es allerdings unterschiedliche Positionen. Diese Frage beleuchtet das Konsortium ZFD im gerade erschienenen Dossier „Frieden auf der globalen Entwicklungsagenda - Beiträge für einen positiven Frieden“, das in Zusammenarbeit mit der Redaktion welt-sichten entstanden ist.

mehr ...
Konsortium Ziviler Friedensdienst | 10.10.2014

Wie mit den Erfahrungen der  Vergangenheit in Nachkriegsgesellschaften umgegangen werden kann, zu dieser Frage fand am 08. Oktober 2014 die Veranstaltung „Erinnern fördern, Versöhnung stärken – Erfahrungen aus der ZFD-Praxis“ in Berlin statt. Dabei verfolgten rund 150 geladene Gäste die Grußworte und die Podiumsdiskussion anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Zivilen Friedensdienstes (ZFD).

mehr ...
Forum Ziviler Friedensdienst | 06.10.2014

Seit fast 20 Jahren führt das Forum Ziviler Friedensdienst nationale und internationale Friedensprojekte durch und bildet Fachkräfte aus. Jetzt erhielt die Kölner Organisation die „Sievershäuser Ermutigung“. Der mit 5.000 Euro dotierte Friedenspreis wird alle zwei Jahre vergeben, in diesem Jahr wurde mit der Auszeichnung besonderes Engagement für zivile und gewaltfreie Methoden der Konfliktbearbeitung geehrt.

mehr ...
Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden | 29.09.2014

In einer Resolution fordern die Mitglieder der AGDF auf der Vollversammlung in Neuwied staatliche und kirchliche Akteure zur Stärkung ziviler Krisenprävention auf – und zum Verzicht auf militärische Gewalt. Entschiedene Abrüstung bei gleichzeitiger Aufstockung der Mittel für zivile Konfliktbearbeitung, etwa für den Zivilen Friedensdienst, das sind zwei Grundforderungen der AGDF-Mitglieder.

mehr ...
Copyright: James Rodriguez
Konsortium ZFD | 22.09.2014

Seit 15 Jahren engagieren sich Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) gemeinsam mit Partnern weltweit für die friedliche Beilegung von Konflikten. Aus diesem Anlass veranstaltet das Konsortium ZFD gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung  eine Dialogveranstaltung zu Vergangenheitsaufarbeitung. „Erinnern förden, Versöhnen stärken – Erfahrungen aus der ZFD-Praxis“ - unter diesem Titel fragen wir am 08. Oktober in Berlin danach, welche Bedeutung Vergangenheitsarbeit hat, welchen Beitrag Partner des ZFD gemeinsam mit ZFD-Fachkräften zu diesem Prozess liefern und wie die Arbeit vor Ort praktisch aussieht.

mehr ...
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe | 19.09.2014

In Kolumbien herrschte ein jahrelanger bewaffneter Konflikt zwischen den Guerilla-Kämpfern der Farc und den Truppen der Regierung. Im Verhandlungsprozess zwischen diesen Gruppen kommen jetzt die zivilen Opfer zu Wort und verschaffen sich Gehör. Die ZFD-Fachkraft Julia Dué der AGEH unterstützt und begleitet in der Diözese Sincelejo dabei Jugendliche, die bei den Gesprächen angehört wurden und ausgesagt haben.

mehr ...
Konsortium ZFD | 11.09.2014

Wer schon einmal ein Projekt des ZFD vor Ort besucht hat, der kann oft ganz unmittelbar die Wirksamkeit der Arbeit und die Begeisterung von Fachkräften und Partnern erleben. Das jetzt erschienene ZFD-Lesebuch soll einen ähnlich nahen Einblick in die Arbeit des ZFD vermitteln. Es versammelt Artikel, Berichte und Dokumente aus den Jahren 2012 und 2013 und zeigt unter anderem auf, wie vielfältig die Ansätze des ZFD sind und wie sie zu Friedensprozessen beitragen.

mehr ...

Seiten

ZFD Aktuelles abonnieren