Aktuelles

KURVE Wustrow | 15.04.2014

Seit 2008 unterstützt die KURVE Wustrow im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes das Centre for Balkan Cooperation – LOJA darin, einen neuen Lehrplan für die LehrerInnenausbildung zu entwickeln und dauerhaft zu etablieren. Jetzt wurde der Kurs zu interethnischer Jugendarbeit fester Bestandteil im Lehrplan der staatlichen Universität von Tetovo.

mehr ...
forumZFD | 15.04.2014

Am 14. April 2014 startete das Forum Ziviler Friedensdienst die Aktion „Friedensband“. Mit der Aktion warnt die Organisation vor einer drohenden Militarisierung der deutschen Außenpolitik und fordern eine aktive Friedenspolitik ein.
Auf der Aktionswebsite (www.bevor-es-zu-spät-ist.de) können Sie ab sofort den Appell für Friedenspolitik statt Militäreinsätze unterzeichnen!

mehr ...
Brot für die Welt | 14.04.2014

Alle wollen Frieden – oder nicht? Was ist Frieden? Wann ist Frieden? Welche Wege zum Frieden kennen die verschiedenen Kulturen und Religionen? Am Pfingstwochenende (6.6. -  9.6.2014) möchte sich Brot für die Welt gemeinsam mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten auf vielfältige und kreative Weise mit der Frage nach Wegen zum Frieden beschäftigen. Im Fokus stehen dabei nicht inner- und zwischenstaatliche Konflikte, sondern die Kompetenzen, die dabei helfen Frieden zu schaffen.

Melden Sie sich bis zum 5. Mai 2014 an und seien Sie dabei!

mehr ...
ZFD | 13.04.2014

Im April 1994 begann die damalige Hutu-Regierung eine barbarische Vernichtungskampagne gegen die Tutsi-Minderheit. Der ruandische Genozid gilt seitdem als Extremfall ethnisch motivierter politischer Gewalt in Afrika. Auch 20 Jahre danach sitzt das Trauma in der Bevölkerung tief. Die heutige Regierung verpflichtet die Bevölkerung dazu, jede ethnische Spaltung zu bekämpfen. Dabei trifft sie auf das Dilemma zwischen dem Verlangen nach Gerechtigkeit für begangenes Unrecht und der Notwendigkeit zur Versöhnung als Basis für eine gemeinsame Zukunft.
Seit 2001 unterstützt der ZFD den innerruandischen Versöhnungsprozess und trägt zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für eine politische Kultur der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit bei.

mehr ...
FriEnt | 10.04.2014

Afghanistan, Mali, Syrien, Ukraine – angesichts anhaltender und neuer gewaltsamer Konflikte hat die Debatte um Deutschlands Rolle in der Welt in den letzten Wochen viel Aufmerksamkeit erhalten. Doch welche Wege können beschritten werden, um einen Beitrag zu Entwicklung, Frieden und Sicherheit im 21. Jahrhundert zu leisten?

mehr ...
KURVE Wustrow | 10.04.2014

Vom 27. Juli – 06. August 2014 bietet die KURWE Wustrow in Zusammenarbeit mit Brot für die Welt eine Do no harm – TrainerInnenausbildung an.

mehr ...
GIZ | 07.04.2014

Am 6. April 1994 begann das Morden in Ruanda. Nach einem tödlichen Anschlag auf den ruandischen Präsidenten starteten Angehörige der Präsidentengarde, der Armee und Milizen der Hutu-Bevölkerungsmehrheit einen Genozid an der Tutsi-Minderheit. Bis zu einer Millionen Menschen starben in den folgenden Wochen und Monaten. Die internationale Gemeinschaft schritt spät ein - zu spät, um den Genozid zu verhindern. Für die Menschen in Ruanda, die überlebenden Opfer und die Täter von damals, ist es ein langer Weg zur Versöhnung.

20 Jahre nach dem Völkermord hatten nun deutsche Journalisten die Gelegenheit, sich ein Bild von der Versöhnungsarbeit vor Ort zu machen. Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) reisten die Presseangehörigen eine Woche lang durch Ruanda und sprachen vor Ort mit Engagierten und besuchten Stätten der Erinnerung und Mahnung.

mehr ...
forumZFD | 31.03.2014

Das aktuelle Magazin des forumZFD hat "100 Jahre Erster Weltkrieg" als Schwerpunkt. Folgende drei Artikel widmen sich diesem Thema in der Rubrik "Im Blickpunkt":

"Die Hand soll verdorben, die jemals wieder ein Gewehr anfasst." von Heinz Wagner

"Die wundersame Verwandlung - Vom Kriegesbefürworter zum kritischen Friedensaktivisten." von Maria Baum

"Gavrilo Princip - Nationalheld oder Terrorist?" von Johannes Rüger

mehr ...
forumZFD | 26.03.2014

Jedes Jahr verleiht der Deutsche Fundraising Verband einen Award und würdigt damit besondere Leistungen im Non-Profit-Marketing. Das forumZFD hat es mit der Kampagne für den Ausbau des Zivilen Friedensdienstes „20 Millionen mehr vom Militär!" in die Endauswahl geschafft.

mehr ...
AGEH | 26.03.2014

Der ZFD hat Grund zu feiern! Seit 15 Jahren existiert das erfolgreiche Programm in Kolumbien. Mit einem Theaterstück und Hip-Hoppern der Alianza Urbana wurde der Festakt in Quibdó, Chocó, Westkolumbien begangen.

mehr ...

Seiten

ZFD Aktuelles abonnieren