Aktuelles

forumZFD | 27.08.2015

Mit der Kampagne „Frieden und Gerechtigkeit JETZT!“ fordert das forumZFD Bundeskanzlerin Agela Merkel auf, mehr Geld für Frieden und Entwicklung als für Militär und Rüstung zu investieren. Mehrere tausend Menschen haben den Appell bereitsl unterschrieben. Nun will das forumZFD die Unterschriften am Bundeskanzleramt übergeben. Mit einer Aktion am 20. September 2015 soll Bundeskanzlerin Merkel an die globale Verantwortung Deutschlands für eine friedlichere, gerechtere und nachhaltigere Welt erinnert werden.

mehr ...
forumZFD | 26.08.2015

Die aktuelle Ausgabe des forumZFD-Magazins trägt den Titel „Fluchtursachen bekämpfen - Warum die Welt endlich mehr in Frieden und Entwicklung investieren muss“. Neben den Beiträgen zum Titelthema greift der Autor Richard Klasen das Thema „Post-Agenda-2015“ auf und legt den Fokus auf die Verbindung von Friedens- und Entwicklungsfragen. Ausserdem finden Sie im Magazin Berichte aus den Projektregionen sowie Informationen über Aktivitäten des forumZFD. Darüber hinaus blickt das forumZFD im aktuellen Magazin auf das Jahr 2014 zurück.

mehr ...
pbi | 24.08.2015

Vom 11. bis zum 13. September 2015 veranstaltet peace brigades international (pbi) ein Infoseminar  über seine Friedens- und Menschenrechtsarbeit. Dieses richtet sich an alle Interessierte, die mehr über die Arbeit von pbi erfahren oder sich ehrenamtlich in Deutschland engagieren möchten. Außerdem ist das Seminar Voraussetzung für die Bewerbung als FreiwilligeR oder als Friedenskraft im Rahmen des ZFD in einem der pbi-Projekte.

Melden Sie sich an und seien Sie in Darmstadt dabei!

mehr ...
pbi | 21.08.2015

peace brigades international (pbi) lädt Sie zur MultiplikatorInnenfortbildung „Civil Powker – Das Planspiel zu zivilem Engagement in internationalen Konflikten“ ein. Die dreitägige Fortbildung findet vom 11. bis zum 13. September 2015 in Hamburg statt und bildet die Teilnehmenden zu TrainerInnen für das Planspiel aus.

Anmeldefrist endet am 04.09.2015. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!

mehr ...
FriEnt | 21.08.2015

Unter dem Titel „Entwicklung für Frieden. Berichte 2013-2014“ resümiert die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) die Arbeit der letzten beiden Jahre. Der Rückblick fällt ambivalent aus: Viele regionen der Welt sind zunehmend mit Krieg und Gewalt konfrontiert; Gleichzeitig wird an einer neuen globalen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsagenda für die Zeit nach 2015 gearbeitet.

mehr ...
forumZFD | 19.08.2015

Im Rahmen der Bonner Friedenstage vom 15. September bis 2. Oktober 2015 wird die Ausstellung „Wirksam ohne Waffen“ über Alternativen zu militärischen Konfliktlösungsstrategien gezeigt. Zur Eröffnung der Ausstellung wird Christoph Bongard vom Forum Ziviler Friedensdienst über Maßnahmen der zivilen Konfliktbearbeitung und die Arbeit der Friedensfachkräfte berichten.

mehr ...
Foto: Eberhard Weible
AGEH | 17.08.2015

Seit vielen Jahren lebt und arbeitet der ZFD-Koordinator der AGEH Uwe Bergmeier in Kenia. Im Interview mit Ursula Radermacher berichtet er, wie der Ziviler Friedensdienst (ZFD) Flüchtlinge in der Küstenregion Kenias unterstützt.

mehr ...
AGEH | 15.08.2015

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) steht im aktuellen Geschäftsbericht der AGEH der ZFD im Mittelpunkt. Als katholischer Personaldienst sieht sich die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) mit dem ZFD in das globale Netz des weltkirchlichen und zivilgesellschaftlichen Engagements eingebunden. Im vorliegenden Bericht erfahren Sie, was der ZFD für die AGEH bedeutet, welche Handlungsfelder von ZFD-Projekten der AGEH abgedeckt werden und worauf ihre Arbeitsansätze basieren.

mehr ...
AGEH | 14.08.2015

„Viele Menschen dachten, dass die Krise jetzt unter Kontrolle sei. Ein gefährlicher Trugschluss!“. So sieht Manfred Rink die aktuelle Situation in Sierra Leone. Der ZFD-Koordinator der AGEH koordiniert die Aktionen des AGEH-ZFD-Netzwerks zur Bekämpfung der Epidemie. Im Interview spricht er mit Ursula Radermacher über aktuelle Lage in Sierra Leone und erklärt, warum es Neuinfektionen mit Ebola gibt und welche Maßnahmen ergriffen werden müssten.

mehr ...
Brot für die Welt | 07.08.2015

Angesichts der terroristischen Angriffe in Nordkamerun haben die Organisationen des kamerunischen Netzwerks im Zivilen Friedensdienst (ZFD) eine gemeinsame Stellungnahme abgegeben. 29 Organisationen und Initiativen, die von Brot für die Welt und AGEH im Rahmen des ZFD unterstützt werden, betonen die Notwendigkeit kontinuierlicher solidarischer Friedensarbeit über religiöse, ethnische und nationale Grenzen hinweg. Zudem fordert das ZFD-Netzwerk die internationale Gemeinschaft auf, den gewaltfreien Kampf gegen den Terrorismus und die konstruktiven Aktionen der lokalen Akteure zu unterstützen.

mehr ...

Seiten

ZFD Aktuelles abonnieren